Immobilienberater der DIV/AbacO bei einem Programmpunkt des cp AgrarLand-Workshops: Besuch eines Hofes mit Biogasanlage. Foto: DIV

„Fit fürs Land“: Agrarsektor eröffnet Maklern neue Geschäftsfelder

Landwirtschaftliche Flächen und Agrarbetriebe werden mehr und mehr zu einem Markt. Der Deutsche Immobilienberater Verbund (DIV) bereitet seine Partner auf diese wachsende grüne Nische vor.

Hanau/Rostock (hds).- Jeder dritte Inhaber eines landwirtschaftlichen Betriebs ist älter als 55 Jahre, auf jedem fünften Hof ist die Nachfolge noch nicht geregelt. Diese dramatischen Zahlen erfasste jüngst die größte landwirtschaftliche Berufsvertretung, der Deutsche Bauernverband (DBV). Gleichzeitig steige in einigen Regionen der Pachtzins pro Hektar landwirtschaftlicher Fläche auf über 1.000 Euro, da dort mittlerweile eine Konkurrenz zwischen herkömmlicher Bewirtschaftung und dem Anbau von Energiepflanzen – wie beispielsweise Mais – besteht. Dies lockt auch vermehrt Investoren aus anderen Bereichen, die diese eher konservative Kapitalanlageform zunehmend als attraktiv einstufen. „Agrarimmobilien sind ein Segment, das für Makler schon seit einiger Zeit interessant ist“, so Carsten Bucksch, Geschäftsführer des Deutschen Immobilienberater Verbundes DIV. Deshalb gilt: Wer sich jetzt Spezialwissen aneignet und diesen Markt für sich öffnet, kann mit stabilen Wachstumsraten rechnen.

Mit Weitblick ist daher der Maklerverbund eine enge Kooperation mit cp AgrarLand, Rostock, eingegangen. Ziel dieses Netzwerkes ist es, landwirtschaftliche Betriebe, land- und forstwirtschaftliche Flächen sowie andere Agrarimmobilien gemeinsam zu vermarkten. Dabei stellt cp AgrarLand mit seiner langjährigen Erfahrung allen Partnern das erforderliche fachspezifische Wissen und die erprobten Verfahrensabläufe zur Verfügung. Die in allen Regionen Deutschlands ansässigen AgrarLand-Partner übernehmen die Betreuung der Kunden vor Ort und bringen ihre regionalen Kontakte in den Verbund ein.

So auch ab sofort die rund 70, dem DIV angeschlossenen und unter der Maklermarke AbacO firmierenden selbständigen Immobilienberater: Sie agieren als Vertriebspartner im Netzwerk unter der Federführung von cp AgrarLand mit dem Ziel, Höfe, Güter, Wälder und landwirtschaftliche Flächen bundesweit gemeinsam zu vermarkten. „Davon profitieren alle Beteiligten“, erklärt Bucksch. „Die cp-Experten haben das spezielle Know-how und eine über Jahre gewachsene Kundendatenbank. Im DIV ist ein engmaschiges Netz an Maklern organisiert, das einen Vertrieb mit guten Kenntnissen der regionalen Gegebenheiten in jedem Winkel der Bundesrepublik garantiert.“

Netzwerk mit Spezialkenntnissen

Bedeutender Bestandteil der Kooperation sind regelmäßige Schulungen der AbacO-Partner. 35 DIV/AbacO-Makler nahmen an einem cp AgrarLand-Workshop im idyllischen Hotel Forellenhof in Walsrode teil, um sich die Spezifika landwirtschaftlicher Liegenschaften und deren Vermarktung umfassend erläutern zu lassen. Die Fachveranstaltung zeigte den Teilnehmern, wie sie sich vor Ort den Markt erschließen, welche Besonderheiten bei Agrarimmobilien zu beachten sind und wie ein derartiges Verkaufsprojekt auf dem Land zu einem erfolgreichen Abschluss geführt wird. Die detailreich dargebotenen Vorträge behandelten nicht nur klassische Maklerdisziplinen wie Formulare, Verträge, Vorlagen und den Vermittlungsprozess bis zum Notarvertrag, sondern auch spezielle Vermarktungsformen wie etwa Auktionen.

Ein weiterer Part beschäftigte sich mit erneuerbaren Energien: Windkraftanlagen, Photovoltaik- oder Biogas-Kraftwerke können heute durchaus Teil eines landwirtschaftlichen Betriebes sein. Das theoretische Wissen aus dem Workshop konnten die angehenden Agrarmakler bei der Besichtigung eines Milchviehbetriebes mit eigener Biogasanlage gleich auf Praxistauglichkeit testen. Das Fazit von Carsten Bucksch: „Mit der cp AgrarLand haben wir einen Partner gefunden, mit dem wir einen attraktiven Markt für unsere Partnerbüros professionell erschließen. Das erweitert auch die Kompetenz und die Reputation unserer Makler vor Ort.“

Immobilienberater der DIV/AbacO bei einem Programmpunkt des cp AgrarLand-Workshops: Besuch eines Hofes mit Biogasanlage. Foto: DIV

Immobilienberater der DIV/AbacO bei einem Programmpunkt des cp AgrarLand-Workshops: Besuch eines Hofes mit Biogasanlage. Foto: DIV

Die cp AgrarLand GmbH vermittelt und vermarktet land- und forstwirtschaftliche Immobilien. Sie bindet dazu im Rahmen des cp AgrarLand-Verbundes Makler-Partner in ganz Deutschland und den Nachbarländern ein. Mit fachlichem und regionalem Know-how beraten und begleiten die Fachleute im cp AgrarLand-Verbund den gesamten Vermittlungsprozess. Als Dienstleister für Betriebe der Land-, Forst- und Viehwirtschaft verfügt der Verbund über eine umfassende Kundendatenbank, auf die alle Partner zugreifen können.
www.agrarland-gmbh.de