„Fit fürs Land“: Agrarsektor eröffnet Maklern neue Geschäftsfelder

Landwirtschaftliche Flächen und Agrarbetriebe werden mehr und mehr zu einem Markt. Der Deutsche Immobilienberater Verbund (DIV) bereitet seine Partner auf diese wachsende grüne Nische vor.

Hanau/Rostock (hds).- Jeder dritte Inhaber eines landwirtschaftlichen Betriebs ist älter als 55 Jahre, auf jedem fünften Hof ist die Nachfolge noch nicht geregelt. Diese dramatischen Zahlen erfasste jüngst die größte landwirtschaftliche Berufsvertretung, der Deutsche Bauernverband (DBV). Gleichzeitig steige in einigen Regionen der Pachtzins pro Hektar landwirtschaftlicher Fläche auf über 1.000 Euro, da dort mittlerweile eine Konkurrenz zwischen herkömmlicher Bewirtschaftung und dem Anbau von Energiepflanzen – wie beispielsweise Mais – besteht. Dies lockt auch vermehrt Investoren aus anderen Bereichen, die diese eher konservative Kapitalanlageform zunehmend als attraktiv einstufen. „Agrarimmobilien sind ein Segment, das für Makler schon seit einiger Zeit interessant ist“, so Carsten Bucksch, Geschäftsführer des Deutschen Immobilienberater Verbundes DIV. Deshalb gilt: Wer sich jetzt Spezialwissen aneignet und diesen Markt für sich öffnet, kann mit stabilen Wachstumsraten rechnen.

Weiterlesen „„Fit fürs Land“: Agrarsektor eröffnet Maklern neue Geschäftsfelder“